Freitag, 18. Januar 2013

Mods für Skyrim mit den Nexus Mod Manager verwalten

Nachdem von "The Escapist" die Seite Skyrim Nexus als Community Seite des Jahres betitelt wurde, dachte ich mir, dass ich auch mal auf die Nexus Community, bzw. dessen Tool aufmerksam machen sollte.

Was ist Skyrim Nexus?
Skyrim Nexus ist eine Community Seite für Mods für Skyrim (und auch andere Spiele).
Hier wird einen auch ein Tool geboten, der "Nexus Mod Manager" (kurz NNM genannt), der es einem erlaubt seine sämtlichen Skyrim Mods auf einfache Weise zu Verwalten (Sortieren, Installieren, Deinstallieren, Aktivieren, Deaktivieren, etc.).

Es gibt doch den Steam Workshop, wozu also Skyrim Nexus Mods?
Je nachdem, was man modded, kann man nicht alle Mods in den Steam Workshop hochladen.
Steam bietet nur 100MB pro Mod an. Mods mit eigenen Texturen, etc. können also sehr oft nicht in den Steam Workshop geladen werden.
Selbst wenn der eigene Mod keine 100MB Speicherplatz braucht, kann es sein, dass man spezielle Texturen einbinden muss, die sich nicht leicht in den Steam Workshop integrieren lassen.
Es gibt auch manche Mods, die einen eigenen Installer haben, was von Steam Workshop ebenfalls nicht akzeptiert wird.

So ist es zB mir zwar möglich meine Mod mit Briarheart Tailog bei Skyrim Nexus und in den Steam Workshop hochzuladen, jedoch lässt sich mein anderer Mod mit den Drachenwächter und den Verkäufer nicht in den Steam Workshop hochladen und ist somit nur über Skyrim Nexus verfügbar.

Ein weiterer Unterschied zwischen Skyrim Nexus und Steam Workshop ist folgender:
Steam Workshop: 12.792 Mods
Skyrim Nexus: 21.836 Mods

Skyrim Nexus bietet derzeit also doppelt soviele Mods an.


Über die Seite von Skyrim Nexus lassen sich also Mods downloaden, entweder man installiert diese manuell, oder man nutzt den Downloadmanager, der sich um die Installation kümmert.


Nach der Installation des Mods, kann man diese dann auch wieder jederzeit (de)installieren, dabei werden die Dateien einfach in den Skyrim Ordner gelegt und aktiviert.
Eine Übersicht über aller Mods (auch jene, die man manuell, oder über Steam Workshop installiert hat) bekommt man, wenn man oben auf "Plugins" klickt. Hier lassen sich die Mods ebenfalls (de)aktivieren.

Nachdem man den Nexus Mod Manager runtergeladen hat, wird als Erstes nach den verfügbaren Spielen gesucht:


Wie man sieht, bietet nexusmods.com nicht nur Skyrim Mods, sondern auch Mods für andere Spiele an.

Der Nexus Mod Manager funktioniert auch mit Steam Workshop.
Damit will ich sagen, dass man seine Mods über den Steam Workshop weiterhin abonnieren kann, aber auch  über den Nexus Mod Manager (abwechselnd, jedoch nicht gleichzeitig!)

Ja, es ist kostenlos, mit der Option für einen Premiumaccount, um weitere Features freizuschalten.

Weiterführende Links:
Nexus Mods Hauptseite (Spielauswahl)
Skyrim Nexus Mods (Mods für Skyrim)
Nexus Mod Manager Download